Stadt ohne Mitleid

Gerichtsfilm | USA/Schweiz 1960 | 103 Minuten

Regie: Gottfried Reinhardt

In einer bayerischen Kleinstadt wird eine 16jährige von vier betrunkenen US-Soldaten vergewaltigt. Die empörte Bevölkerung fordert die Todesstrafe, doch während des Gerichtsverfahrens bringt der Verteidiger die junge Frau in einem widerlichen Kreuzverhör zum seelischen Zusammenbruch. Das Opfer ist aussageunfähig, der Richter darf nach amerikanischem Recht kein Todesurteil sprechen. Das Mädchen, dessen Gefühle in den Schmutz gezogen wurden, begeht Selbstmord. Ein spannendes, um Differenzierung bemühtes Justiz-Drama, im Mittelpunkt der Konflikt zwischen starrer Paragraphen-Treue und humaner Rechtsprechung. Trotz einiger reißerischer Momente ernsthaft und diskussionswert. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
TOWN WITHOUT PITY
Produktionsland
USA/Schweiz
Produktionsjahr
1960
Regie
Gottfried Reinhardt
Buch
Georg Hurdalek
Kamera
Kurt Hasse
Musik
Dimitri Tiomkin
Schnitt
Hermann Haller · Walter Boos · Werner Preuss
Darsteller
Kirk Douglas (Steve C. Garrett) · Christine Kaufmann (Karin Steinhof) · Barbara Rütting (Inge Körner) · Hans Nielsen (Karl Steinhof) · Karin Hardt (Frau Steinhof)
Länge
103 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Gerichtsfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren