Der starke Ferdinand

Komödie | BR Deutschland 1976 | 97 Minuten

Regie: Alexander Kluge

Der Kripo-Beamte Ferdinand wird Werkschutzbeauftragter einer großen Fabrik, weil er glaubt, dort seine Vorstellungen von Recht, Ordnung und totaler Kontrolle ungebremst verwirklichen zu können. Seine sicherheitspolitischen Eskapaden erreichen groteske Ausmaße und gefährden am Ende die Sicherheit des Betriebes stärker, als es mögliche Feinde je vermochten. Filmsatire, in der Alexander Kluge erstmals seine Methode der essayistischen Collage mit konventionellen Formen des Erzählkinos verbindet. Scharfsinnig und witzig, voller Kapriolen und Slapstick-Amusement, streckenweise ein wenig langatmig. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1976
Regie
Alexander Kluge
Buch
Alexander Kluge
Kamera
Thomas Mauch
Schnitt
Heidi Genée · Agape von Dorstewitz
Darsteller
Heinz Schubert (Ferdinand Rieche) · Verenice Rudolph (Gertie Kahlmann) · Gert Günther Hoffmann (Wilutzki) · Rolf Zacher (Reporter) · Joachim Hackethal (Kniebeling)
Länge
97 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie | Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren