Sweet Charity

Musical | USA 1968 | 132 (DDR 108/Orig. 149) Minuten

Regie: Bob Fosse

Gelungene Übertragung von Fellinis "Die Nächte der Cabiria" in ein Musical, in dem Shirley MacLaine das armselige, doch unbeirrbar sich nach Liebe sehnende und trotz aller Enttäuschungen hoffende Taxigirl Charity singt, spielt und tanzt. Ausgezeichnet in Choreografie, Farbdramaturgie, Regie und Darstellung; die Summe dieser Einzelleistungen macht den Film zu einem Erlebnis. (Die deutsche Kinofassung wurde um 17 Min. gekürzt; die integrale Fassung wurde erstmals 1997 im Fernsehen, teils O.m.d.U., ausgestrahlt; Sendelänge: 143 Min.) - Sehenswert ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
SWEET CHARITY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1968
Regie
Bob Fosse
Buch
Peter Stone
Kamera
Robert Surtees
Musik
Cy Coleman
Schnitt
Stuart Gilmore
Darsteller
Shirley MacLaine (Charity Hope Valentine) · John McMartin (Oscar Lindquist) · Ricardo Montalban (Vittorio Vitale) · Sammy Davis jr. (Big Daddy) · Chita Rivera (Nickie)
Länge
132 (DDR 108/Orig. 149) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 12.
Genre
Musical | Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren