Medicine Man - Die letzten Tage von Eden

Abenteuer | USA 1991 | 102 Minuten

Regie: John McTiernan

Im brasilianischen Regenwald raufen sich ein zunächst abweisender Forscher und eine junge Wissenschaftlerin zusammen und suchen - in einem Wettlauf gegen die Zeit und den Raubbau am Wald - nach einem Impfstoff gegen Krebs. Wenig spannendes, aber hervorragend fotografiertes Öko-Märchen, das die Umweltzerstörung und nicht wiedergutzumachende Verluste, die damit einhergehen, behandelt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
MEDICINE MAN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1991
Regie
John McTiernan
Buch
Tom Schulman · Sally Robinson
Kamera
Donald McAlpine
Musik
Jerry Goldsmith
Schnitt
Michael R. Miller
Darsteller
Sean Connery (Dr. Robert Campbell) · Lorraine Bracco (Dr. Rae Crane) · José Wilker (Dr. Miguel Ornega) · Rodolfo de Alexandre (Tanaki) · Francisco T. T. Refreme (Jahausa)
Länge
102 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Abenteuer

Diskussion
Seit sechs Jahren hat sich Dr. Campbell im Regenwald Brasiliens vergraben, vergangenes familiäres Leid nur mühsam überdeckend. Seine Forschungen und seine Zurückgezogenheit werden von der attraktiven Wissenschaftlerin Dr. Rae Crane gestört, die sich im Auftrag ihres Konzerns nach dem Entwicklungsstand im Busch erkundigen soll. Campbell ist barsch-abweisend, betrinkt sich allabendlich mit den Indianern und scheint lieber Golfbälle in den Wald zu schlagen, als seiner Aufgabe nachzugehen. Doch weit gefehlt. Seine Gaschromatografie-Analysen von Pflanzenextrakten weisen mit "peak 37" eine nicht identifizierte Substanz aus, die es in sich hat: Campbell glaubt, mit ihr ein Wundermittel gegen Krebs entdeckt zu haben, das die Geißel des Jahrhunderts buchstäblich über Nacht besiegt. Rae Crane glaubt kein Wort, doch ein Versuch am lebenden Objekt überzeugt sie schließlich. In den Wipfeln der Urwaldriesen beginnt nun eine fieberhafte Suche nach einer parasitären Blume, in der Campbell die geheimnisvolle Substanz vermutet. Die Zeit drängt, denn die Firma will konkrete Ergebnisse, und auße

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren