Meine liebste Frau

Komödie | USA 1940 | 88 (O.m.U.)/75 (dt. Fassung) Minuten

Regie: Garson Kanin

Als die totgeglaubte Frau nach sieben Jahren heimkehrt, wird ein Anwalt an seinem Hochzeitstag zum Bigamisten wider Willen. Da er sich zwar zu seiner ersten Frau hingezogen fühlt, ein offenes Wort jedoch scheut, kommt es zu einer Reihe verzwickter Situationen. Weitgehend vergnügliche "screwball comedy", in deren Mittelpunkt die andauernde Verhinderung der Hochzeitsnacht steht. Gute Darsteller und witzige Situationen heben den Film über einige Schwächen des Buches hinweg. (Früherer Titel: "Meine Lieblingsfrau", weiterer Titel: "Seine Lieblingsfrau") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
MY FAVORITE WIFE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1940
Regie
Garson Kanin
Buch
Sam Spewack · Bella Spewack · Leo McCarey
Kamera
Rudolph Maté
Musik
Roy Webb
Schnitt
Robert Wise
Darsteller
Irene Dunne (Ellen Arden) · Cary Grant (Nick Arden) · Randolph Scott (Stephen Burkett) · Gail Patrick (Bianca) · Ann Shoemaker (Mutter Arden)
Länge
88 (O.m.U.)
75 (dt. Fassung) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie

Diskussion
Produziert in Schwarz-weiß

Kaum daß seine Frau für tot erklärt worden ist, stürzt sich Nick Arden vor den Augen des verblüfften Richters erneut in ein Ehe-Abenteuer. Doch der Hochzeitstag hat's in sich. Am selben Tag kehrt die ertrunken geglaubte Ellen nach siebenjähriger Abwesenheit heim und hat alle Hände voll zu tun, den Vollzug der Ehe zu verhindern. Nick fällt aus allen Wolken, als er die noch immer geliebte Frau wiedersieht, doch er scheut sich, Ehefrau Nr. 2 vor die veränderten Tatsachen zu stellen. Ellen drängt auf Klärung der Situation, zieht als "alte Freundin" ins gemeinsame Heim und hat im Handstreich die Herzen der Kinder erobert, die die Mutter nicht mehr wiedererkennen. Bianca, die noch immer auf ihre Hochzeitsnacht wartet, wird von Mal zu Mal zic

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren