Teen Agent - Wenn Blicke töten könnten

Jugendfilm | USA 1991 | 85 Minuten

Regie: William Dear

Ein amerikanischer College-Schüler, der in Frankreich seine Sprachkenntnisse vertiefen möchte, wird mit einem Top-Agenten verwechselt und ist bald in der Situation, das Leben eines EG-Ministers schützen zu müssen. Aufwendig produzierter Film, der sich an ein Teenager-Publikum und dessen Konsum-Begehrlichkeiten richtet. Unentschlossen zwischen Persiflage und Action-Fast-Food schwankend, bietet der Film nur bescheidene Unterhaltung. Bemerkenswert lediglich die Verlagerung des Feindbildes: vom machthungrigen Superstaat zur Wirtschaftsmacht der Europäischen Gemeinschaft.(TV-Titel: "Der Spion, der aus der Highschool kam") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
TEEN AGENT | IF LOOKS COULD KILL
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1991
Regie
William Dear
Buch
Darren Star
Kamera
Doug Milsome
Musik
David Foster
Schnitt
John F. Link
Darsteller
Richard Grieco (Michael Corben) · Linda Hunt (Ilsa Grunt) · Roger Rees (Augustus Steranko) · Robin Bartlett (Mrs. Grober) · Gabrielle Anwar (Mariska)
Länge
85 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f (Video 16)
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Jugendfilm | Komödie | Spionagefilm | Literaturverfilmung

Diskussion
Der College-Schüler Michael Corben hat die Französischprüfung nicht bestanden, und zwecks Fortbildung begleitet er seine Klasse nach Frankreich. Schon am Flughafen beginnt das Verwechslungsspiel mit dem gleichnamigen Top-Agenten des amerikanischen

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren