Highway 61

Road Movie | Kanada/Großbritannien 1991 | 110 Minuten

Regie: Bruce McDonald

Ein schüchterner Friseur begleitet eine junge Frau, die angeblich ihren toten Bruder überführt, vom Norden Kanadas nach New Orleans. Ihnen auf den Fersen ist ein dubioser "Seelenaufkäufer", der mit der Leiche eigene Zwecke verfolgt. Ein makabres Roadmovie, mit Einfallsreichtum inszeniert und Spiellaune dargeboten, das von kuriosen Nebenhandlungen und -figuren bereichert wird und zugleich eine Reise durch die Vielfalt der Pop-Musik darstellt. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
HIGHWAY 61
Produktionsland
Kanada/Großbritannien
Produktionsjahr
1991
Regie
Bruce McDonald
Buch
Don McKellar
Kamera
Miroslaw Baszak
Musik
Nash the Slash · The Ramones · Tom Jones · The Watson Family · u.a.
Schnitt
Michael Pacek
Darsteller
Valerie Buhagiar (Jackie Bangs) · Don McKellar (Pokey Jones) · Earl Pastko (Mr. Skin/Satan) · Peter Breck (Mr. Watson) · Art Bergman (Otto)
Länge
110 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Road Movie

Diskussion
Für Pokey Jones, Friseur m einem kleinen Laden in Nord-Ontario, Kanada, beginnt der Tag wie jeder andere. Doch mit der Verschlafenheit ist es vorbei, als er hinter seinem Salon die Leiche eines erfrorenen jungen Mannes entdeckt. Plötzlich ist Pokey zum Stadtgespräch aufgestiegen und ebenso plötzlich interessiert sich auch Jackie, eine junge Frau auf der Durchreise, für den Haarstylisten und seinen Fund. Sie behauptet, der Tote sei ihr Bruder, ein berühmter Rockmusiker, den sie nach New Orleans überführen müsse. In Wirklichkeit jedoch sucht sie ein Versteck, um Rauschgift in den Süden der Vereinigten Staaten zu schmuggeln - eine Leiche und ein schlichter Sarg scheinen die geeigneten Transportmittel. Da jedoch kein Autofahrer eine Tramperin mit übergroßem Handgepäck mitnimmt, muß der schüchterne, ein wenig linkische Pokey als Helfer in der Not einspringen. Sein 63er Ford Galaxy 500 bietet genügend Ladefläche, und nach einig

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren