Ein Vater kommt selten allein

Komödie | Frankreich 1987 | 83 Minuten

Regie: Sébastien Grall

Ein elfjähriges Mädchen lädt drei frühere Liebhaber ihrer abwesenden Mutter ein, um herauszubekommen, wer ihr Vater ist. In die dadurch ausgelösten Verwicklungen werden auch ein Hausfreund und der Arbeitgeber der Mutter einbezogen. Eine leichte Komödie mit überkonstruierter Handlung; gute Darsteller machen jedoch einiges wett. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
UN PERE ET PASSE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1987
Regie
Sébastien Grall
Buch
Alex Varoux · Sébastien Grall · Patrick Braoudé
Kamera
Manuel Teran
Musik
Pierre Papadiamandis
Schnitt
Jacques Comets
Darsteller
Véronique Genest (Marianne) · Pénélope Schellenberg (Camille) · Eddy Mitchell (Nikos) · Guy Marchand (Jacques) · Christian Charmetant (Cyril)
Länge
83 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren