Rosen für Afrika

Drama | Deutschland 1991 | (TV) 183 Minuten

Regie: Sohrab Shahid Saless

Schonungslos-brutal inszeniertes Psychogramm eines auf Zerstörung und Selbstzerstörung programmierten Mannes, zugleich ein Film über eine in die Katastrophe führende Suche nach Liebe. Ein 30jähriger Gelegenheitsarbeiter lernt eine "feine" Bürgerstochter kennen. Die Ehe über alle sozialen Unterschiede hinweg mündet bald in eine Krise, in der sich der Mann nur noch mit roher Gewalt zu helfen vermag. Nach dem Bruch der Beziehung zieht er bei einem älteren Arbeitskollegen ein, sucht Vergessen im Alkohol und überfällt schließlich eine Bank.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1991
Regie
Sohrab Shahid Saless
Buch
Sohrab Shahid Saless
Kamera
Eberhard Scheu
Schnitt
Christel Orthmann · Claudia Schuhmann
Darsteller
Silvan-Pierre Leirich (Paul) · Ursula Rosenberger (Karola) · Jan Biczycki (Zuzzi) · Enzi Fuchs (Pauls Mutter) · Ingeborg Schöner (Karolas Mutter)
Länge
(TV) 183 Minuten
Kinostart
-
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren