Fäuste - Du mußt um dein Recht kämpfen

Boxerfilm | USA 1991 | 98 Minuten

Regie: Rowdy Herrington

Um die Spielschulden seines Vaters zu begleichen, läßt sich ein introvertierter junger Mann von einem skrupellosen Box-Promoter engagieren, aus dessen "Leibeigenschaft" er sich in einem entscheidenden Kampf befreien muß. Schauspielerisch und fotografisch überdurchschnittlicher Boxer-Film mit sozialkritischen Untertönen, der die Genre-Klischees allerdings nie entscheidend aufbricht.

Filmdaten

Originaltitel
GLADIATOR
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1991
Regie
Rowdy Herrington
Buch
Lyle Kessler · Robert Mark Kamen
Kamera
Tak Fujimoto
Musik
Brad Fiedel
Schnitt
Peter Zinner · Harry B. Miller III
Darsteller
James Marshall (Tommy) · T.E. Russell (Spits) · Cuba Gooding jr. (Lincoln) · Brian Dennehy (Horn) · Robert Loggia (Pappy Jack)
Länge
98 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Boxerfilm
Diskussion
Kapitalismus ist, wenn ein Box-Promotor die Schuldscheine des Vaters kauft, um den Sohn in den Ring zu zwingen. Oder wenn sich Schwarze, Weiße und Latinos gegenseitig die Köpfe zu Brei schlagen, während eben jener (weiße) Boß in tiefster Selbstzufriedenheit die Tageseinnahmen zählt. Daß man solche simplen und (auch im Boxerfilm) gewiß nicht neuen Bilder in "Fäuste" akzeptiert, mag zwei Gründe haben. Erstens kommen sie der Realität wohl doch recht nahe, und zweitens haben sich die Filmemacher insgesamt so

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren