Ist ja irre - Alarm im Gruselschloß

Komödie | Großbritannien 1966 | 97 Minuten

Regie: Gerald Thomas

Ein Monster entführt die Freundin eines jungen Mannes. Die Ermittlungen führen in das Schloß eines Arztes, der aus schönen jungen Frauen Schaufensterpuppen herstellt. Als noch ein zweites Monster auftaucht, überstürzen sich die unheimlichen Abenteuer. Klamauk mit gelegentlichen Ansätzen zur Horrorfilm-Parodie. (Fernsehtitel auch: "Alarm im Gruselschloß"; "Carry on: Ist ja irre - Alarm im Gruselschloß"; "Ist ja irre - Alles unter Kontrolle, keiner blickt durch") - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
CARRY ON SCREAMING
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
1966
Regie
Gerald Thomas
Buch
Talbot Rothwell
Kamera
Alan Hume
Musik
Eric Rogers
Schnitt
Rod Keys
Darsteller
Kenneth Williams (Dr. Watt) · Jim Dale (Albert) · Angela Douglas (Doris Mann) · Harry H. Corbett (Sergeant Bung) · Peter Butterworth (Constable Slobotham)
Länge
97 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren