Aus heiterem Himmel (1982)

Frauenfilm | BR Deutschland 1982 | 116 Minuten

Regie: Ingrid Oppermann

Episodenfilm über die Themen Angst, Bedrohung, Krieg, nach einem von neun Filmemacherinnen gemeinschaftlich entwickelten Konzept, das jedoch in den einzelnen Episoden die Handschrift der jeweiligen Autorin trägt. Jede ist auch Mitarbeiterin in den Filmen der anderen. Wie in einem Spiel fordert eine Episode die nächste heraus, erzeugt ein Vakuum, aus dem sich die nächste Sequenz formuliert, ohne daß der Film abreißt. Titel der einzelnen Episoden: 1. "Die Nachbarn", 2. "Exercices", 3. "Erzählt wird", 4. "Frieden - Ich bestehe darauf", 5. "Neue Heimat", 6. "Schon wieder duschen", 7. "Platzangst", 8. "Im Ernstfall nicht...", 9. "Die Schutzfolie".

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1982
Regie
Ingrid Oppermann · Anke Oehme · Marie-Susanne Ebert · Barbara Kasper · Ebba Jahn
Buch
Ingrid Oppermann · Anke Oehme · Marie-Susanne Ebert · Barbara Kasper · Ebba Jahn
Kamera
Sigrid Reichert-Purrath · Eva Hammel · Marie-Susanne Ebert · Ebba Jahn · Amadou Seitz
Musik
Dominant und Anpassungsfähig · Thomas Schulz · Malaria · Mauricio Kagel · Wolfgang Amadeus Mozart
Schnitt
Dörte Völz · Heide Breitel · Ilse Lerch · Barbara Kasper · Susann Lahaye
Darsteller
Stefan Breitel · Sebastian Gartlgruber · Ingrid Kaehler (die Blinde) · Rüdiger Berndt (der Mann) · Marianne Gose
Länge
116 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Genre
Frauenfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren