Kreuzberger Liebesnächte

Sexfilm | BR Deutschland 1979 | 83 Minuten

Regie: Claus Tinney

Auf Grund einer Fehlschaltung im Antennensystem werden die privaten Videomitschnitte der Liebesspiele eines jungen Paares auf die Fernsehapparate eines Kreuzberger Mietshauses übertragen. Da diese Grundidee auch für Voyeure nur mäßig lustig und keineswegs abendfüllend ist, wurde sie mit unmotiviertem Klamauk, überwiegend auf Kosten von Alkoholikern und Homosexuellen, aufgebläht. Ein geist- und lustloser Soft-Sexfilm; die Fantasielosigkeit der Erotik und der diffamierende "Humor" entlarven sich selbst. (TV-Titel auch: "Wo schlafen wir heute nacht?") - Wir raten ab.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1979
Regie
Claus Tinney
Buch
Claus Tinney
Kamera
Franz X. Lederle
Musik
Rolf Bauer
Schnitt
Hermann Haller
Darsteller
Sascha Hehn (Alfred) · Ulla Maris (Sabine) · Eberhard Cohrs (Walter) · Evelyne Traeger (Amanda) · Klaus Dahlen (Herr Gerlach)
Länge
83 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Wir raten ab.
Genre
Sexfilm | Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren