Brot und Steine

Dokumentarfilm | Schweiz 1979 | 99 Minuten

Regie: Mark M. Rissi

Der Existenzkampf der Emmentaler Bauern, geschildert als Widerstand gegen die Massentierhaltung und die durch sie entstehenden Abhängigkeiten, den fehlenden Kündigungsschutz bei der Pacht und gegen eine durchrationalisierte und industrialisierte Landwirtschaft, in der nur noch Rendite, nicht aber mehr ethische und menschliche Werte zählen. Zwar findet das Engagement für die zahlreichen dringlichen Anliegen keine durchweg überzeugende inszenatorische Entsprechung; dennoch ist der Film ein überdenkens- und diskussionswerter Beitrag. (Dialektfassung m.d.U.) - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Schweiz
Produktionsjahr
1979
Regie
Mark M. Rissi
Buch
Walther Kauer · Mark M. Rissi
Kamera
Edwin Horak
Musik
Martin Böttcher · Véronique Müller · Trio Eugster
Darsteller
Liselotte Pulver · Hans Rhyn · Beatrice Kessler · Walo Lüönd · Sigfrit Steiner
Länge
99 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren