Sag's offen, Shirlee

Komödie | USA 1991 | 91 Minuten

Regie: Barnett Kellman

Durch Zufall schlüpft eine Blondine vom Lande in die Rolle einer Chicagoer Psychologin und begeistert die Hörer einer Rundfunkstation mit volksnahen Lebensweisheiten. Doch erst als sie den Schwindel eingesteht, fliegen ihr die Herzen wirklich zu, und auch die Liebe kommt zu ihrem Recht. Ganz auf die Hauptdarstellerin zugeschnittene Komödie, die zwar Offenheit und Natürlichkeit propagiert, diese Vorzüge aber nicht aufweist. Weitgehend dem Äußerlichen verhaftet, fehlen ihr Witz und Ironie. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
STRAIGHT TALK
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1991
Regie
Barnett Kellman
Buch
Craig Bolotin · Patricia Resnick
Kamera
Peter Sova
Musik
Dolly Parton · Brad Fiedel
Schnitt
Michael Tronick
Darsteller
Dolly Parton (Shirlee Kenyon) · James Woods (Jack Russell) · Griffin Dunne (Alan Riegert) · Michael Madsen (Steve Labell) · Deirdre O'Connell (Lily)
Länge
91 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie

Diskussion
Das braucht man Shirlee nicht zweimal zu sagen. Schon als Tanzlehrerin in der Kleinstadt Flat River, Arkansas, hält die quirlige, allseits beliebte Shirlee lieber ein Schwätzchen mit den Männern, als sich auf den Unterricht zu konzentrieren. Ihren Job ist sie damit bald los, und auch ihr arbeitsscheuer, junger Geliebter ist ohne ein geregeltes Einkommen nicht mehr zu halten. Kurzerhand packt Shirlee ihre wenigen Sachen zusammen und fährt in die Metropole Chicago, um sich endlich selbst verwirklichen zu können. Wie es jedoch alleinstehenden Damen vom Lande so gern in der Großstadt ergeht: die Welt ist schlecht und teuer. Gedank

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren