Drama | USA 1992 | 118 Minuten

Regie: Michael Apted

Ein junger FBI-Agent, zu einem Viertel indianischer Abstammung, wird auf einen Mordfall im Reservat der Oglalas in South Dakota angesetzt. Die genreübliche Actionhandlung verbindet sich mit einem Bild der sozialen und politischen Probleme in heutigen Reservaten und versucht auch, Einblick in die fortlebenden metaphysischen Bindungen der Indianer zugeben. Der Film findet seine Grenzen an der kommerziellen Kombination von Kriminalgeschichte, individuellem und gesellschaftlichem Konflikt, ist aber dennoch ein bemerkenswerter Versuch, aktuelle Indianerproblematik in einem breitenwirksamen Spielfilm anzusprechen. (Michael Apted drehte zuvor die engagierte Dokumentation "Incident at Oglala", 1991, zur selben Problematik.) - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THUNDERHEART
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1992
Regie
Michael Apted
Buch
John Fusco
Kamera
Roger Deakins
Musik
James Horner
Schnitt
Ian Crafford
Darsteller
Val Kilmer (Ray Levoi) · Sam Shepard (Frank "Cooch" Coutelle) · Graham Greene (Walter Crow Horse) · Fred Ward (Jack Milton) · Sheila Tousey (Maggie Eagle Bear)
Länge
118 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama | Western | Polizeifilm

Heimkino

Verleih DVD
Columbia TriStar Home (16:9, 1.85:1, DS engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
"Halbblut" beruft sich zu Beginn auf tatsächliche Ereignisse in Indianer-Reservaten während der 70er Jahre. Unausgesprochen wird damit angespielt auf den Fall Leonard Peltier, der nach wie vor in der amerikanischen Öffentlichkeit unvergessen ist und der in regelmäßigen Abständen in Presse und Fernsehen für Aufregung sorgt. Peltier, damals Leiter einer Bewegung, die für die Rechte der Indianer kämpft, wurde als angeblich Schuldiger in einem politisch motivierten Mordfall verhaftet, verurteilt und bis zum heutigen Tage nicht freigelassen, obwohl zahllose Gründe dafür sprechen, daß sich die amerikanische Justiz hier auf unkomplizierte Weise eines Widersachers des Systems entledigt hat. Michael Apted hatte gerade einen Dokumentarfilm über Peltier vollendet, als man ihm das Drehbuch zu "Halbblut" anbot. Die Dokumentation, von dem in Indianerfragen stets engagierten Robert Redford produziert, trägt den Titel "Incident at Oglala".

Was "Halbblut" interessant macht, ist Michael Apteds Versuch, eine routinehafte FBI-Story für die

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren