Grüne Tomaten

Drama | USA 1991 | 130 Minuten

Regie: Jon Avnet

Eine von ihrer Ehe enttäuschte Endvierzigerin lernt in einem Altersheim eine alte Dame kennen, die ihr ihre Lebensgeschichte erzählt und damit Mut macht, zu sich selbst zu finden. Die nostalgisch gehaltenen Erinnerungen korrespondieren zwar mit den Gegenwartsszenen, verbinden sich aber nie zu einer tieferen Betrachtung des Themas Freundschaft. Einige schauspielerische Glanzleistungen und eine stimmungsvolle Kameraarbeit geben dem Film trotz einiger Längen noch einen gewissen Reiz. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
FRIED GREEN TOMATOES AT THE WHISTLE STOP CAFE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1991
Regie
Jon Avnet
Buch
Fannie Flagg · Carol Sobieski
Kamera
Geoffrey Simpson
Musik
Thomas Newman
Schnitt
Debra Neil
Darsteller
Mary Stuart Masterson (Idgie) · Mary-Louise Parker (Ruth) · Kathy Bates (Evelyn) · Jessica Tandy (Ninny) · Stan Shaw (Big George)
Länge
130 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Frauenfilm | Literaturverfilmung

Diskussion
Evelyn und Ed sind ein typisches Produkt des "american way of life": während er sich allabendlich, Evelyns Koch- und Verführungskünste ignorierend, vor den Fernseher setzt, stopft sie sich mit Süßigkeiten voll. Als sie eines Tages Eds Tante im Altersheim besuchen, lernt sie die alte Dame "Ninny" kennen. Sie erzählt von zwei Frauen, die in den 30er Jahren ein Café führten, dessen Spezialität frittierte grüne Tomaten waren. Ihre Geschichte beginnt Anfang des Jahrhunderts: Idgie, ein eigenwilliges Kind, weigerte sich, Kleider zu tragen, liebte mehr die rauhen Spiele der Jungen und zog sich oft in die Einsamkeit der Wälder zurück. Ganz anders ihre Freundin Ruth, die sich wie eine brave Südstaaten-Lady benahm. Als sie erwachsen werden, trennen sich ihre Wege: während Ruth dem Mann folgt, den ihre Eltern für sie ausgesucht haben, bleibt Idgie in Whistle Stop und führt ihr unabhängiges Leben weiter. Nachdem Idgie lange Zeit nichts von Ruth gehört hat, macht sie sich auf den Weg und findet eine völlig verängstigte, schwangere, von ihrem Mann ständig mißhandelte Frau. Kurzentschlossen entführen Idgie und ihre Freunde Ruth, und die beiden Frauen eröffnen, nachdem Ruth Mutt

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren