Die Mauerbrockenbande

Jugendfilm | BR Deutschland 1990 | 90 Minuten

Regie: Karl Heinz Lotz

Film über die Zeit unmittelbar vor und nach dem Fall der Mauer, gesehen mit den Augen eines zwölfjährigen Mädchens, dessen Eltern im Sommer 1989 aus der DDR fliehen. Im Containerlager in Berlin, unter Aus- und Übersiedlern und Asylbewerbern, wachsen allmählich die Spannungen zwischen Manuela und ihren Eltern. Nach der Öffnung der innerdeutschen Grenze ergreift sie immer häufiger die Flucht aus dem Lager, sie trifft Freunde im Ostteil der Stadt wieder und betreibt einen schwunghaften Handel mit Mauerbrocken. Das Leben in der "offenen Stadt" wird für sie zum Abenteuer, entsprechend ist sie wenig erfreut, als die Eltern aus beruflichen Gründen nach Bayern umziehen wollen. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
BR Deutschland
Produktionsjahr
1990
Regie
Karl Heinz Lotz
Buch
Wolfgang Kirchner
Kamera
Michael Heiter
Musik
Andreas Eickmüller
Schnitt
Petra Heymann
Darsteller
Davia Dannenberg (Marion) · Lukasz Krzyzaniak (Jacek) · Stefanie Stappenbeck (Sibylle) · Peter Raasch (Gerd) · Hannes Hervig (Klaus)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Jugendfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren