Cold Heaven

Drama | USA 1990 | 98 Minuten

Regie: Nicolas Roeg

Nachdem ein Taucher auf dem Meeresgrund einer Marienstatue begegnete, mehren sich mystisch-mysteriöse Ereignisse. Hauptleidtragende ist seine Frau und Beinahe-Witwe, die ebenfalls Marienerscheinungen hatte und deren Leben erst nach dem Bau einer Kapelle wieder ins Lot kommt. Mit einer Schar hochkarätiger Darsteller gespickte Schauermär, der jedes Gefühl fürs Subtile abgeht. Nicolas Roeg verhält sich epigonal zum eigenen Werk. Bemitleidenswert: Theresa Russell, die in eine grauenhafte Rolle gepreßt wurde. (Fernsehtitel: "Kalter Himmel") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
COLD HEAVEN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1990
Regie
Nicolas Roeg
Buch
Allan Scott
Kamera
Francis Kenny
Musik
Stanley Myers
Schnitt
Tony Lawson
Darsteller
Theresa Russell (Marie Davenport) · Mark Harmon (Alex Davenport) · James Russo (Daniel Corvin) · Will Patton (Pater Niles) · Richard Bradford (Monsignore Cassidy)
Länge
98 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Diskussion
Kurz bevor der Hobby-Taucher Alex Davenport in Mexiko von einem Motorboot überfahren wird, begegnet ihm auf dem Meeresboden eine Marienstatue. Beginn einer Kette mystisch-mysteriöser Ereignisse. Der Unfall stürzt Alex' Ehefrau Marie (!) in tiefe Schuldgefühle. Hatte sie doch endlich eine Liebesaffäre beichten und die Trennung von Alex einleiten w

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren