Die Honigkuckuckskinder

Kinderfilm | Deutschland 1991/92 | 88 Minuten

Regie: Willy Brunner

Ein 12jähriges Mädchen wird mit seiner Mutter vom Sozialamt in ein heruntergekommenes Haus eingewiesen, dessen rassistischer Besitzer die übrigen Hausbewohner, überwiegend legale und illegale Flüchtlinge, schikaniert und ausbeutet. Gemeinsam mit seinen beiden neuen Freunden aus Äthiopien und Angola kann es durch Mut, Fantasie und Tatkraft gegen das Unrecht angehen. Ein engagiertes Sozialmärchen für Kinder, das seine unübersehbaren inszenatorischen Mängel hat, sich aber engagiert gegen Rassismus wendet und durch die Art und Weise, wie es Kinder direkt anspricht, überzeugt. - Ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1991/92
Regie
Willy Brunner
Buch
Mirjam Pressler · Erika Schmidt · Wilma Horne · Willy Brunner
Kamera
Ivo Krizan
Musik
Otto Richter · Bernd Witthüser · Andreas Köbner
Schnitt
Alexander Rupp
Darsteller
Tina Sauermann (Lena) · Sashana Peyton (Ajoke) · Anthony Alderman (Efrem) · Annette Schmidt-Fischer (Helene) · Harald Schreiber (Schmuck)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 8.
Genre
Kinderfilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren