Into the Sun

Action | USA 1991 | 122 Minuten

Regie: Fritz Kiersch

Ein im Mittelmeerraum stationierter amerikanischer F16-Pilot soll einem Schauspieler bei der Recherche für seinen nächsten Film das Leben eines Fliegers erklären. Der harte, bornierte Pilot und der erfolgreiche Lebemann, der auf das militärische Alltagsleben mit entlarvender Ironie reagiert, raufen sich erst zusammen, als sie bei einem Übungsflug von feindlichen Flugzeugen aus dem afrikanisch-arabischen Raum abgeschossen werden, in der Wüste notlanden und in Gefangenschaft geraten. Spannende, aber fragwürdige Action-Komödie, deren Reiz in der ironischen Psychologie liegt, mit der die Personen gezeichnet werden; ansonsten frönt sie ungezügelt dem Techno-Fetischismus und verzeichnet ideologisch den zugrundeliegenden amerikanisch-arabischen Konflikt. - Ab 16 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
INTO THE SUN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1991
Regie
Fritz Kiersch
Buch
John Brancato · Michael Ferris
Kamera
Steve Grass
Musik
Randy Miller
Schnitt
Barry Zetlin
Darsteller
Anthony Michael Hall (Tom Slade) · Michael Paré (Capt. Paul Watkins) · Deborah Maria Moore (Maj. Goode) · Michael St. Gerard (Lt. Wolf) · Brian Haley (Lt. DeCarlo)
Länge
122 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16 möglich.
Genre
Action | Komödie
Diskussion
Eine amerikanische Air-Base am Mittelmeer: Der F16-Pilot Watkins wird abgeordnet, dem Schauspieler Tom Slade, der auf Recherche für seinen nächsten Film ist, das Leben eines Fliegers in allen Einzelheiten zu erklären. Watkins ist die harte und ein wenig bornierte Kämpfernatur, Slade der erfolgreiche Lebemann. Zwischen

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren