Ete und Ali

- | DDR 1985 | 92 Minuten

Regie: Peter Kahane

Die Geschichte einer ungleichen Freundschaft zwischen zwei jungen Männern. Nach Abschluss ihrer Wehrdienstzeit müssen sie sich mit den angestauten Problemen und Lebenskonflikten auseinandersetzen. Der Versuch, die Balance zwischen Humor und ernsthaftem Hintergrund zu halten, ist nicht ganz überzeugend gelungen. Durch die psychologisch weitgehend genaue Beobachtung der Personen gewinnt der Film jedoch an Glaubwürdigkeit und regt - trotz manch abenteuerlicher Szenerie - zum Nachdenken an, nicht zuletzt über die metaphorische Behandlung des Themas des Eingesperrtseins im "Universum" DDR. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1985
Regie
Peter Kahane
Buch
Waltraud Meienreis · Henry Schneider · Peter Kahane
Kamera
Andreas Köfer
Musik
Rainer Böhm
Schnitt
Sabine Schmager
Darsteller
Jörg Schüttauf (Ete) · Thomas Putensen (Ali) · Daniela Hoffmann (Marita) · Hilmar Eichhorn (Manni) · Karin Gregorek (Frau vom Wohnungsamt)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren