Keiner kommt hier lebend raus

Thriller | USA 1991 | 91 Minuten

Regie: Roy London

Ein Profi-Killer wird von Skrupeln geplagt, soll aber, bevor er sich aus dem Geschäft zurückziehen kann, in einem letzten Auftrag die Ehefrau eines Klienten und deren Baby umbringen. Doch er versagt. Als lange Rückblende angelegter Thriller, der trotz reizvoller Besetzung völlig unglaubwürdig bleibt und die Motivationen seiner Figuren nicht vertiefen kann.

Filmdaten

Originaltitel
DIARY OF A HITMAN | HIT MAN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1991
Regie
Roy London
Buch
Kenneth Pressman
Kamera
Juri Sokol
Musik
Michel Colombier
Schnitt
Brian Smedley-Aston
Darsteller
Forest Whitaker (Dekker) · James Belushi (Shandy) · Sherilyn Fenn (Jain Zidzyk) · Sharon Stone (Kiki) · John Bedford-Lloyd (Dr. Jameson)
Länge
91 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Thriller | Literaturverfilmung

Diskussion
Gewissensnöte eines Berufsmörders. Der schwarze Killer Dekker - von einer plötzlichen Sinnkrise ergriffen - erhält einen in vieler Hinsicht ungewöhnlichen Auftrag, der ihm von Anfang an nicht behagt. Es gibt außergewöhnlich viel Geld (40.000 $), und der Auftraggeber möchte ihn persönlich kennenlerne

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren