Für immer und ewig (1986)

Drama | USA 1986 | 105 Minuten

Regie: Henry Jaglom

Nach zweijähriger Trennung sucht Judy ihren Mann auf, um den Scheidungsvertrag zu unterschreiben. Sie erkrankt an dem Mahl, das er für sie gekocht hat, und bleibt für einige Tage in der ehemals gemeinsamen Wohnung. Über das Wochenende kommt ein jungverliebtes Paar zu Besuch, später gesellt sich zu den bereits Anwesenden noch ein seit langem verheiratetes Paar. Gemeinsam spricht man über Beziehungen und Hoffnungen, die Zukunft und die Unmöglichkeit des Zusammenlebens. Der sehr persönlich gestaltete Film, in dem Jaglom die eigene Scheidung nachstellt, führt nur scheinbar oberflächliche Plaudereien vor, doch hinter der Oberfläche blitzen immer wieder Lebenswahrheiten und Selbstkritik auf. Der Film setzt sich mit Trennung auseinander, weil sie zum Leben gehört und mit der anerzogenen Wunschvorstellung vom ewigen Glück nicht zu vereinbaren ist.

Filmdaten

Originaltitel
ALWAYS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1986
Regie
Henry Jaglom
Buch
Henry Jaglom
Kamera
Hanania Baer
Schnitt
Francesca Rivière · Henry Jaglom
Darsteller
Henry Jaglom (David) · Patrice Townsend (Judy) · Amnon Meskin (Notar) · Bud Townsend (Judy's Vater) · Joanna Frank (Lucy)
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren