Am Ende der Nacht (1992)

Drama | Schweiz 1992 | 88 Minuten

Regie: Christoph Schaub

Der Filialleiter eines Lebensmittelgeschäftes irgendwo im schweizerischen Agglomerationsmief hat für sich und seine Familie ein kleinbürgerliches Leben samt Eigenheim erarbeitet, das ihn aus nichtigem Anlaß schleichend in die Isolation treibt. An einem Wochenende kommt es zum Ausbruch: Er tötet Frau und Kind. In seinem dritten Spielfilm zeigt Christoph Schaub ein utopieloses Alltagsleben. Das in den Details sorgfältig erarbeitete Werk scheitert daran, das psychologisierende Porträt mit einer allgemeingültigen Analyse der Gesellschaft verbinden zu wollen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
AM ENDE DER NACHT
Produktionsland
Schweiz
Produktionsjahr
1992
Regie
Christoph Schaub
Buch
Martin Witz
Kamera
Ciro Cappellari
Musik
Thomas Bächli
Schnitt
Fee Liechti · Myriam Flury
Darsteller
Peter von Strombeck (Robert Tanner) · Jessica Früh (Edith Tanner) · Eva Scheurer (Maria Klever) · Peter Bollag (Werner) · René Schönenberger (Keller)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren