Der Stumme

Drama | Schweiz 1976 | 110 Minuten

Regie: Gaudenz Meili

Ein stummer Hilfsarbeiter, der in seiner Jugend miterleben mußte, wie sein Vater im Affekt die Mutter erschlug, und bei diesem Schock die Sprache verlor, sucht als Erwachsener diesen Vater - und findet ihn bei einem Bautrupp auf einer einsamen Strassenbaustelle im Jura. Der Regisseur hat die komplexe Erzählstruktur des zugrundeliegenden Romans teils in eine Folge von Rückblenden, teils in psychologisierende, schwerblütige Stimmungsbilder aufgelöst. Er verschenkt dabei allerdings die Chance, die Arbeitswelt überzeugend einzubeziehen.

Filmdaten

Originaltitel
DER STUMME
Produktionsland
Schweiz
Produktionsjahr
1976
Regie
Gaudenz Meili
Buch
Gaudenz Meili
Kamera
Pio Corradi
Musik
Jonas C. Haefeli
Schnitt
Eveline Brombacher
Darsteller
Wolf Kaiser (Ferro, der Vater) · Uli Krohm (Loth als Erwachsener) · Philipp Egli (Loth als Kind) · Günter Lamprecht (Kahlmann) · Franz Mosthav (Breitenstein)
Länge
110 Minuten
Kinostart
-
Genre
Drama | Arbeiterfilm | Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren