Letztes Abendmahl

Drama | USA/Schweiz 1992 | 52 Minuten

Regie: Robert Frank

Der als Fotograf berühmt gewordene Exilschweizer Robert Frank thematisiert in seinem mittellangen Film seine Schwierigkeiten mit der Kommerzialisierung seines Werks und der Legendenbildung um seine Person: Vertreter des New Yorker Kulturbetriebs feiern in einem Hinterhof in Harlem eine Party zu Ehren eines bekannten Buchautors, der aber auf sich warten lässt. Die leeren Gesten der Gäste werden als Hilflosigkeit einer Konsumwelt entlarvt. Unterbrochen wird die distanzierte Beobachtung des Party-Leerlaufs immer wieder durch Videobilder, Momentaufnahmen aus dem Leben der Schwarzen, der wahren Bewohner des Quartiers, die denn auch, als sich die gelangweilten Partygänger wieder verzogen haben, ihr Terrain mit einem ausgelassenen Fest zurückerobern.

Filmdaten

Originaltitel
LAST SUPPER
Produktionsland
USA/Schweiz
Produktionsjahr
1992
Regie
Robert Frank
Buch
Robert Frank · Sam North · Michael Rovner
Kamera
Kevin Kerslake · Mustapha Barat · Robert Frank
Schnitt
Jay Rabinowitz
Darsteller
Zohra Lampert (Frau) · Bill Youmans (Sohn) · Bill Rice (Lebensmittellieferant) · Taylor Mead (Schauspieler) · John Larkin (Jurist)
Länge
52 Minuten
Kinostart
-
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren