Le Troisième Cri

Science-Fiction | Schweiz 1974 | 90 Minuten

Regie: Igaal Niddam

Der Spielfilmerstling handelt von zehn Menschen, die eine Atomexplosion nur Überleben, weil sie zum ständigen Personal eines Schutzraumkomplexes gehören, der eigentlich für 20.000 Personen gebaut wurde. Diese Extremsituation bietet Gelegenheit, die Beziehungen unter den Eingeschlossenen darzustellen, ohne daß es allerdings gelungen ist, die Gruppe mit all ihren Facetten darzustellen. Der trotzdem spannende, geschickt inszenierte Film in der Tradition des Science-Fiction-Thrillers will verhindern, daß sich die Zuschauer mit der atomaren Bedrohung abfinden.

Filmdaten

Originaltitel
LE TROISIEME CRI
Produktionsland
Schweiz
Produktionsjahr
1974
Regie
Igaal Niddam
Buch
Igaal Niddam · Yves Navarre
Kamera
Roger Fellous
Musik
Paul Girard
Darsteller
Jacques Denis · Leyla Aubert · Christine Fersen · Camille Fournier · Roland Mahauden
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Genre
Science-Fiction | Thriller

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren