White Page

Politthriller | Schweiz/Vietnam 1991 | 100 Minuten

Regie: Minh Hô Quang

Das Zwangssystem, das in Kambodscha 1975-79 im Namen des Kommunismus Völkermord betrieb, wird an einem Einzelschicksal dargestellt: Ahnungslos trifft die junge Frau eines Kader-Angehörigen im Frühjahr 1975 aus Paris kommend in Phnom Penh ein. Sie wird umgehend in ein Konzentrationslager transportiert und von ihren Kindern getrennt. Während die Kinder - und auch ihr Mann - Opfer des Systems werden, durchlebt sie Jahre der Umerziehung und Indoktrination, des Hungers und der Zwangsarbeit, der Demütigung und Gewalt. Eine erschütternde Geschichtslektion, nahegebracht in einfachen, kunstlosen und gerade deshalb so sinnfälligen und schockierenden Bildern. Der Titel des Films stammt aus einer Gedichtzeile von Mao, der das Wesen des Menschen mit einer weißen Seite vergleicht, auf die sich die wunderbarsten Gedichte schreiben lassen.

Filmdaten

Originaltitel
WHITE PAGE
Produktionsland
Schweiz/Vietnam
Produktionsjahr
1991
Regie
Minh Hô Quang
Buch
Minh Hô Quang
Kamera
Le Dinh An
Musik
Dam Linh
Schnitt
Bui Kim Hoang
Darsteller
Phuong Dung · Phay Phon · Van Thi · Bora · Hari
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Genre
Politthriller

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren