Mädchen in Wittstock

Dokumentarfilm | DDR 1975 | 20 Minuten

Regie: Volker Koepp

Erster kurzer Film des "Wittstock"-Zyklus, der 1996 mit der abendfüllenden Langzeit-Dokumentation "Wittstock, Wittstock" abgeschlossen wurde. Arbeiterinnen eines neu errichteten Obertrikotagewerkes erzählen über ihre Erfahrungen, Erwartungen und Enttäuschungen. Im Zentrum des Films steht eine Brigadeversammlung, bei der die Frauen ihren Unmut darüber ausdrücken, dass eine junge Schichtleiterin von der Werksleitung abgelöst wurde. Momentaufnahmen, die sich zu einer sensiblen Studie über weibliches Selbstbewusstsein und Basisdemokratie in der DDR verdichten. Weitere Wittstock-Filme von Volker Koepp: "Wieder in Wittstock" (1976), "Wittstock III" (1978), "Leben und Weben (1981), "Leben in Wittstock" (1984), "Neues in Wittstock" (1992).

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1975
Regie
Volker Koepp
Buch
Richard Ritterbusch · Volker Koepp
Kamera
Michael Zausch
Musik
Konrad Körner
Schnitt
Barbara Masanetz-Mechelk
Länge
20 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Genre
Dokumentarfilm

Heimkino

Verleih DVD
absolutMedien
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren