Napoleon - Abenteuer auf vier Pfoten

Kinderfilm | Australien 1996 | 80 Minuten

Regie: Mario Andreacchio

Ein Hundebaby geht, verfolgt von einer Killer-Katze, auf Entdeckungsreise durch die australische Tierwelt und kehrt schließlich, von seiner Abenteuerlust geheilt, zu seiner Mama zurück. Behutsame Tierdressuren und wunderschöne Landschaftsaufnahmen sind der Pluspunkt dieses Kinderfilms, der allerdings allzu geschwätzig ist und einen für die junge Zielgruppe unangemessen aggressiven Ton anschlägt. - Ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
NAPOLEON
Produktionsland
Australien
Produktionsjahr
1996
Regie
Mario Andreacchio
Buch
Mario Andreacchio · Michael Bourchier · Mark Saltzman
Kamera
Roger Dowling
Musik
Bill Conti
Schnitt
Ted McQueen-Mason
Länge
80 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 8.
Genre
Kinderfilm
Diskussion
Der putzige Hauptdarsteller kommt aus Australien und ist ein Golden-Retriever-Welpe namens Krümel, der sich mit diesem Baby-Namen einfach nicht anfreunden will. Er möchte viel lieber Napoleon heißen und die Welt erobern, aus der er über den Gartenzaun hinweg immer wieder das Heulen wilder Hunde hört. Durch Zufall klettert er an einem Kindergeburtstag in einen an Lufballons gebundenen Korb, die Leine löst sich, und ab geht der Flug über Sidney in den australischen Busch. Der papageienähnliche Galah Birdo Lucci befreit ihn aus seiner mißlichen Lage und begleitet ihn auf seiner abente

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren