Netos Schweigen

- | Guatemala 1994 | 106 Minuten

Regie: Luis Argueta

Ein zwölfjähriger Junge in einer bürgerlichen Familie Guatemalas verhält sich gegenüber dem oft ungerechten und auch angepaßten Verhalten der Erwachsenen zunächst meistens passiv. Erst der abtrünnige Onkel bringt ihm bei, sich und seine Bedürfnisse ernst zu nehmen. Gleichzeitig bricht ein Bürgerkrieg aus, der zunächst ignoriert werden kann, danach aber das Leben der Familie so wie die kommenden Jahrzehnte des ganzen Landes beeinflußt. Der erste Spielfilm aus Guatemala, der in internationalen Kinos zu sehen ist: Eine sorgsam inszenierte Geschichte, die sich aus verschiedenen eigenständigen Szenen zu einem ruhigen Bildrhythmus fügt und vom Leben einer Familie erzählt, die auf Grund ihrer überkommenen Maßstäbe vor dem Auseinanderbrechen steht. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
EL SILENCIO DE NETO
Produktionsland
Guatemala
Produktionsjahr
1994
Regie
Luis Argueta
Buch
Justo Chang · Luis Argueta
Kamera
Ramon Suarez
Musik
José Gallegos · Maurice Gallegos
Schnitt
David Tedeschi
Darsteller
Oscar Javier Almengor (Neto Yepes) · Herbert Meneses (Ernesto Yepes) · Julio Diaz (Eduardo Yepes) · Eva Tamargo Lemus (Elena Yepes) · Eduardo Jose Guerrero (German)
Länge
106 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren