Komödie | USA 1995 | 89 Minuten

Regie: F. Gary Gray

Ein junger Afro-Amerikaner, der gerade seinen Job verloren hat, und sein Gras rauchender Freund verbringen einen Tag auf der Veranda. Es herrscht ein ständiges Kommen und Gehen von Leuten aus der Umgebung, die die Protagonisten in unterschiedliche Geschichten verwickeln. So entwickeln sich mehrere parallel verlaufende Erzählstränge, die, trotz der düsteren Lebensbedingungen, im heiteren Tonfall vom Leben der Schwarzen berichten. Eine gut funktionierende Komödie, ersonnen vom HipHop-Star Ice Cube, die auch Arbeitslosigkeit und Kriminalität thematisiert, ohne in Tristesse zu verfallen. Der Waffengewalt als Mittel der Konfliktlösung wird eine deutliche Absage erteilt. (Fortsetzung: "Friday After Next", 2002) - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
FRIDAY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1995
Regie
F. Gary Gray
Buch
Ice Cube · DJ Pooh
Kamera
Gerry Lively
Musik
Hidden Faces
Schnitt
John Carter
Darsteller
Ice Cube (Craig) · Chris Tucker (Smokey) · Nia Long (Debbie) · Tiny "Zeus" Lister jr. (Deebo) · John Witherspoon (Mr. Jones)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie
Diskussion
Ein junger Afro-Amerikaner, der gerade seinen Job verloren hat, verbringt seinen ersten Tag als Arbeitsloser gemeinsam mit einem ununterbrochen Gras rauchenden Freund auf der Veranda seines Elternhauses. Im Laufe des Tages herrscht ein permanentes Kommen und Gehen von Leuten ,aus der Umge

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren