Unter Brüdern

- | USA 1996 | 99 Minuten

Regie: Buddy Giovinazzo

Nach sechs Jahren wird ein stiller, etwas naiv wirkender Sonderling aus dem Gefängnis entlassen. Sein Bruder, ein kleiner New Yorker Dealer, nimmt ihn gegen den Willen seiner Frau auf, was bald zu Spannungen führt. Quasidokumentarischer Low-Budget-Thriller, hinter dessen Blut- und Gewalteffekten eine atmosphärisch dichte, aufmerksam beobachtete Milieu- und Charakterstudie greifbar wird, in der emotionale und geistige Verkrustungen dadurch überwunden werden, daß Menschen zueinander Vertrauen fassen.

Filmdaten

Originaltitel
NO WAY HOME
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1996
Regie
Buddy Giovinazzo
Buch
Buddy Giovinazzo
Kamera
Claudia Raschke
Musik
Buddy Giovinazzo · Robin Ford · Jeff Healey
Schnitt
Stan Warnow
Darsteller
Tim Roth (Joey Larabito) · James Russo (Tommy Larabito) · Deborah Unger (Lorain Larabito) · Bernadette Penotti (Ronnie) · Larry Romano (Carter)
Länge
99 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f

Heimkino

Verleih DVD
Polyband (16:9, 1.78:1, DD2.0 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten glauben wir alle zu kennen, weil die Medien doch unablässig Nachrichten ins Haus liefern und Hollywoods "Kinoauge" jeden Winkel der USA längst durchleuchtet hat. Nur wenn sich die Bilder in die Bronx verirren oder wie in Buddy Giovinazzos quasidokumentarischem Low-Budget-Thriller in den Vorgarten von New York, nach Staten Island, stutzt der Bewohner der alten Welt, weil ihm die extremen Gegensätze nur schwer verständlich zu machen sind. In Sichtweite der Skyline des Big Apple breiten sich verblichene Holzhaussiedlungen aus, fegt der Wind durch trostlose Straßen, in denen die Zeit seit Jahrzehnten stillzustehen scheint, den Slums der sogenannten Dritten Welt nicht unähnlich. Einer wie Joey in seinen abgewetzten, flatterigen

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren