I Shot Andy Warhol

Biopic | USA 1996 | 103 Minuten

Regie: Mary Harron

Am 3. Juni 1968 wurde auf den introvertierten Künstler Andy Warhol in New York ein Attentat verübt: Eine 32jährige Frau schoß im Fahrstuhl seines Factory-Studios auf den von ihr verehrten Künstler, da er eine zu große Kontrolle über ihr Leben ausgeübt hätte. Ein außergewöhnliches, schrill-schräges Filmdebüt, das aus losen, nur fragmentarisch zusammengefügten Handlungsmomenten besteht und sich in subjektiv eingefangenen Impressionen zu einer wundersamen Liebeserklärung an Andy Warhol sowie die Stadt New York und seine lebendige Kunstszene der 60er Jahre zusammensetzt.

Filmdaten

Originaltitel
I SHOT ANDY WARHOL
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1996
Regie
Mary Harron
Buch
Mary Harron · Daniel Minahan
Kamera
Ellen Kuras
Musik
John Cale
Schnitt
Keith Reamer
Darsteller
Lili Taylor (Valerie Solanas) · Jared Harris (Andy Warhol) · Stephen Dorff (Candy Darling) · Martha Plimpton (Stevie) · Danny Morgenstern (Jeremiah)
Länge
103 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Biopic | Drama
Diskussion
Die berühmt-legendäre New Yorker Factory von Andy Warhol: Eine unübersichtlich anmutende Halle, vollständig in glitzernden grau-silbernen Tönen ausstaffiert, irgendwo steht eine grellfarbene Couch verloren herum. Hier wurde am 3. Juni des Revoluzzer-Jahres 1968 das Attentat auf den introvertierten Künstler ausgeübt. Und Mary Harron gestaltet hieraus ihr ganz außergewöhnliches, schrill-schräges Debüt.

Die 32jährige Valerie Solanas, die sich durch Schnorren über Wasser hält und an ihrem feministischen "Scum-Manifesto" schreibt, trifft einmal mehr auf den von ihr verehrten Andy Warhol, direkt am Hauseingang seiner Factory. Sie fahren gemeinsam im Fahrstuhl hoch, und während der Pop-Artist ans Telefon gerufen wird, schlendert Valerie fahrig im Studio umher. Langsam und unbemerkt kramt sie die 32er Baretta Automatik aus ihrer Tasche hervor, zielt auf den ahnungslosen Künstler und drückt ab - drei Schüsse fallen, Warhol sinkt zusammen, fällt zu Bo

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren