Knockin' On Heaven's Door

- | Deutschland 1996 | 89 Minuten

Regie: Thomas Jahn

Zwei unheilbar an Krebs erkrankte junge Männer verlassen das Krankenhaus, um zum ersten und letzten Mal das Meer zu sehen. Da sie für ihre Flucht ein Gangsterauto stehlen und eine Bank überfallen, geraten sie schon bald zwischen die Fronten ihrer Verfolger. Ein geschickt die Genre-Versatzstücke des Road-, Buddy- und Gangster-Movies zitierendes Regiedebüt, das mit Gespür für Dynamik und Timing die dramaturgischen Schwächen des Drehbuchs weitgehend überspielt. Die präzis gezeichneten und besetzten Nebenrollen entschädigen zudem für die allzu oberflächliche Charakterisierung der Hauptpersonen und die pubertären Gags. - Ab 16 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1996
Regie
Thomas Jahn
Buch
Til Schweiger · Thomas Jahn
Kamera
Gero Steffen
Musik
Selig
Schnitt
Alexander Berner
Darsteller
Til Schweiger (Martin Brest) · Jan Josef Liefers (Rudi Wurlitzer) · Thierry van Werveke (Henk) · Moritz Bleibtreu (Abdul) · Leonard Lansink (Kommissar Schneider)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16 möglich.

Heimkino

Verleih DVD
CinePlus (1.66:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Es begann wie ein (Hollywood-)Märchen: Der Filmfan Thomas Jahn stöberte in der Filmabteilung einer Buchhandlung, als er Til Schweiger entdeckte. Man kam ins Gespräch. Thomas erzählte von seiner Passion, und daß er über ein Dutzend eigene Drehbücher in der Schublade liegen habe. Schweiger zeigte Interesse - und so entstand eine Zusammenarbeit, die dem einen den Traum vom Regieführen erfüllte, dem anderen den Sprung ins Produktionsfach gestattete.

"Knockin' On Heaven's Door" erzählt die Geschichte zweier junger Männer, die sich im Krankenhaus kennenlernen. Beide leiden an einer unheilbaren Krankheit: Martin hat einen Tumor im Kopf, Rudi Knochenkrebs. Da sie nichts mehr zu verlieren haben, und Rudi noch nie das Meer gesehen hat, beschließen sie auszubüchsen. Sturzbetrunken stehlen sie einen Luxusschlitten - und setzen sich damit erst richtig in die Nesseln. Denn der Wagen gehört dem Gangster Frankie, und im Kofferraum befindet sich eine Million Mark, die seine Helfershelfer Henk und Abdul dem Oberboß Curtis überbringen sollten. Nichtsahnend, welchen Schatz sie mit sich führen, übe

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren