Tesis - Der Snuff Film

Psychothriller | Spanien 1996 | 119 Minuten

Regie: Alejandro Amenábar

Eine Filmstudentin stößt bei ihren Recherchen für eine Examensarbeit über Gewalt in den Medien auf ein Video, auf dem eine Frau zu Tode gequält und zerstückelt wird. Ihre weiteren Nachforschungen konfrontieren sie mit einer Welt des Schreckens und bringen sie in höchste Gefahr. In Gestalt eines spannenden, aber auch nervenzerrenden Genrefilms setzt sich die Produktion mit einer entmenschlichten Welt auseinander, die von purer Sensationsgier beherrscht wird. Dabei wird das Grauen nicht als dämonisches Faszinosum, sondern in all seinen abstoßenden Facetten dargestellt. Ein schockierender Film, trotz relativ zurückhaltender Bilder.

Filmdaten

Originaltitel
TESIS
Produktionsland
Spanien
Produktionsjahr
1996
Regie
Alejandro Amenábar
Buch
Alejandro Amenábar
Kamera
Hans Burmann
Musik
Alejandro Amenábar · Mariano Marin
Schnitt
María Elena Sáenz de Rozas
Darsteller
Ana Torrent (Angela) · Fele Martínez (Chema) · Eduardo Noriega (Jorge Bosco) · Nieves Heranz (Sena) · Rosa Campillo (Yolanda)
Länge
119 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18
Genre
Psychothriller

Diskussion
Angela, Filmstudentin in Madrid, sitzt, angeregt auch durch die täglichen Scheußlichkeiten im Fernsehen, an einer Examensarbeit über Gewalt in den Medien. Ein besonderer Aspekt der Arbeit soll der Gewaltdarstellung auf Video gewidmet sein, und als ihr Tutor, Professor Figueroa, seine Hilfe zusagt, wird für Angela die Tür zu einer anderen, grauenhaften Welt aufgestoßen. In den Archiven der Universität findet Figueroa ein entsprechendes Video, dessen Inhalt ihn an Herzversagen sterben läßt. Angela nimmt das Band an sich

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren