Albert Camus - Kampf mit dem Absurden

Dokumentarfilm | Frankreich/Großbritannien 1996 | 84 Minuten

Regie: James Kent

Dokumentation über den französischen Schriftsteller Albert Camus. Der Film zeichnet sein Leben nach, läßt Wegbegleiter zu Wort kommen und führt an die Orte der Entstehung seiner wichtigsten Werke: Algerien, Paris und die Provence. Der Film ist in drei Kapitel eingeteilt und läßt die wichtigsten Umrisse von Camus' Arbeiten erkennen: das Absurde, die Revolte und das Glück.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Frankreich/Großbritannien
Produktionsjahr
1996
Regie
James Kent
Länge
84 Minuten
Kinostart
-
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren