Buffy, der Vampirkiller

Jugendfilm | USA 1992 | 82 (gek. 81) Minuten

Regie: Fran Rubel Kuzui

Eher widerwillig läßt sich eine 16jährige Schülerin von ihrer Berufung zur Vampir-Jägerin überzeugen. Die Cheerleaderin tauscht Aerobic gegen Kickbox-Stunden und erfüllt, zusammen mit einem zunächst ungeliebten Mitstreiter, ihre Mission. Das Töten wird ihr zum Lebensinhalt und zum erotisch besetzten Sport. Geschickt ist die gut fotografierte sentimentale Teenie-Komödie mit komisch-albernen und actiongeladenen Horror-Elementen verknüpft. Freche Dialoge und die Besetzung mit Teenager-Idolen richten sich gezielt an ein jugendliches Publikum. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
BUFFY THE VAMPIRE SLAYER
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1992
Regie
Fran Rubel Kuzui
Buch
Joss Whedon
Kamera
James Hayman
Musik
Ralph Sall · Carter Burwell
Schnitt
Camilla Toniolo · Jill Savitt
Darsteller
Kristy Swanson (Buffy) · Donald Sutherland (Merrek) · Paul Reubens (Amylyn) · Rutger Hauer (Lothos) · Luke Perry (Pike)
Länge
82 (gek. 81) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16 (gek. 12)
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Jugendfilm | Komödie | Horror
Diskussion
Die 16jährige Schülerin Buffy will dem spießigen, väterlichen Merrek gar nicht glauben, daß sie alle traditionellen Merkmale einer Vampir-Jägerin hat, der aber kann sie von seiner Auswahl überzeugen, kennt er doch ihre Albträume. Widerwillig tausc

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren