Die dicke Vera

- | USA 1996 | 93 Minuten

Regie: Howard Franklin

Ein skrupelloser Motivationstrainer erbt von seinem Vater, einem ehemaligen Clown, einen Zirkuselefanten. Bei dem Versuch, ihn meistbietend zu verkaufen, gerät er von einer haarsträubenden Situation in die nächste. Nach einer bitterbösen Satire auf dubiose Motivationsseminare folgen nur noch Zoten und altbackene Gags. Vor allem fehlt der wenig kindgerecht aufbereiteten Geschichte die Poesie einer sich zwischen Mensch und Tier entwickelnden Beziehung. So wird der Film weder einem jungen noch einem erwachsenen Publikum gerecht. - Ab 12 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
LARGER THAN LIFE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1996
Regie
Howard Franklin
Buch
Roy Blount jr.
Kamera
Elliot Davis
Musik
Miles Goodman
Schnitt
Sidney Levin
Darsteller
Bill Murray (Jack Corcoran) · Anita Gillette (Vera Corcoran) · Janeane Garofalo (Mo Newman) · Linda Fiorentino (Terry Bonura) · Matthew McConaughey (Tip Tucker)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12 möglich.
Diskussion
In der Musical-Verfilmung "Spiel mit mir" (fd 11 662) stellt sich Jimmy Durante mit ausgebreiteten Armen vor die Attraktion seines von der Pleite bedrohten Zirkus, so als wolle er sie verstecken, und antwortet mit der unschuldigen Miene der Welt auf die Frage der Gläubiger nach dem "Star": "What Elephant?". In dieser Szene liegt mehr Komik als Howard Franklin in anderthalb Stunden aus der Beziehung zwischen seinem Hauptdarsteller und der Elefantendame Vera schlagen kann - erstaunlich, wenn man bedenkt, was für unerschöpfliche Gaglieferanten Tiere in solchen "Beziehungskomödien" sein können. Jack Corcoran tingelt als Motivationstrainer durchs Land, verhilft allen, die mit ihrem Leben nicht mehr klar kommen, zu neuem Selbstbewußtsein. Von dem hat er selbst genug, hat sich weder vom ve

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren