In Love and War

- | USA 1996 | 113 Minuten

Regie: Richard Attenborough

Erste Kriegs- und Liebeserfahrung des jugendlichen Ernest Hemingway an der italienischen Front. Basierend auf dem Buch eines ehemaligen Kriegskameraden, schlachtet der Film Hemingways Begegnung mit der Rotkreuzschwester Agnes von Kurowsky zu einer breitgetretenen Romanze aus. Richard Attenborough hat die aufgeblasene Banalität mit verzweifelter Gleichgültigkeit inszeniert. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
IN LOVE AND WAR
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1996
Regie
Richard Attenborough
Buch
Allan Scott · Clancy Sigal · Anna Hamilton Phelan
Kamera
Roger Pratt
Musik
George Fenton
Schnitt
Lesley Walker
Darsteller
Sandra Bullock (Agnes von Kurowsky) · Chris O'Donnell (Ernest Hemingway) · Mackenzie Astin (Henry "Harry" Villard) · Emilio Bonucci (Domenico Caracciolo) · Ingrid Lacey (Elsie "Mac" MacDonald)
Länge
113 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.

Heimkino

Verleih DVD
VCL (2.35:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Womit bloß hat Ernest Hemingway diese anti septische Darstellung seines ersten Kriegserlebnisses verdient? Richard Attenborough, der noch vor wenigen Jahren die Liebesgeschichte eines anderen Literaten, des Engländers C.S. Lewis, überzeugend in den Griff bekam ("Shadowlands", fd 30 718), degradiert Hemingways angebliches Jugenderlebnis zu einer eindimensionalen Kinostory, in der nicht nur die Rotkreuz-Patienten hinter der italienischem Front, sondern auch die Gefühle aller Beteiligten an Krücken gehen. Der Film verläßt sich mehr auf die Fantasie von Hemingways Kriegskameraden He

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren