Es lebt!

Jugendfilm | Kanada 1995 | 99 Minuten

Regie: Rene Daalder

Ein Heranwachsender, dem die ökologische Lebensweise seiner Eltern, zweier Forscher, auf die Nerven geht, kommt vom Regen in die Traufe, als sich durch ein fehlerhaftes Experiment die Pflanzen im Haus der Eltern in ein tropisches Biotop verwandeln. Ein Fantasy-Öko-Liebesfilm in bester B-Film-Tradition, der durch ein fantasievolles Dekor, gute Kameraarbeit und sympathische Darsteller für sich einnimmt. Trotz einiger anregender Aspekte zum Verhältnis des Menschen zur Natur, wirkt der gedankliche Hintergrund aufgesetzt und ist nicht frei von kitschig-utopischen Überlegungen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
HABITAT
Produktionsland
Kanada
Produktionsjahr
1995
Regie
Rene Daalder
Buch
Rene Daalder
Kamera
Jean Lepine
Musik
Ralph Grierson
Schnitt
Gaëtan Huot
Darsteller
Balthazar Getty (Andreas Symes) · Tchéky Karyo (Hank Symes) · Kenneth Welsh (Coach Marlowe) · Laura Harris (Deborah Marlowe) · Brad Austin (Blaine)
Länge
99 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Jugendfilm | Liebesfilm | Fantasy

Diskussion
Irgendwann in naher Zukunft: Die Ozonschicht der Erde ist zerstört, die Sonnenstrahlen verbrennen alles, weite Landstriche sind bereits verödet. Rettung verspricht ein radikales Experiment. Um es durchzuführen, setzt sich ein Biochemiker der Regierung heimlich in die Provinz ab. Mit von der Partie sind seine Frau, eine Biologin, und ihr jugendlicher Sohn, dem die ökologische Lebensweise seiner Eltern auf die Nerven geht.

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren