Sportfilm | USA 1995 | 90 Minuten

Regie: Bill Couturie

Ein Farmerssohn erhält die Chance, bei einem Provinzverein Baseball-Spieler zu werden. Die Geschicke der erfolglosen Mannschaft ändern sich, als der Schimpanse Ed, mit dem sich der neue Spieler angefreundet hat, nicht als Maskottchen, sondern als Spieler eingesetzt wird. Eine Geschichte ohne Sinn und Verstand, die sich als Erfolgsstory mit schmerzhaften Gefühlsattacken versteht. Das mißlungene Debüt eines renommierten Dokumentarfilm-Regisseurs, das nur blindwütigen Baseball-Fans oder Zuschauern, die Affen in menschlicher Kleidung a priori belustigend finden, bescheidene Unterhaltung bietet. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
ED
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1995
Regie
Bill Couturie
Buch
David Mickey Evans
Kamera
Alan Caso
Musik
Stephen Endelman
Schnitt
Robert K. Lambert
Darsteller
Matt LeBlanc (Jack Cooper) · Jayne Brook (Lydia) · Bill Cobbs (Tipton) · Jack Warden (Chubb) · Patrick Kerr (Kirby Woods)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Sportfilm | Komödie

Diskussion
Ein Film, der mit geringem Aufwand für geringe Ansprüche gedreht wurde. Es geht hier einerseits um den Farmerssohn Jack Cooper, dem der Provinzverein "Santa Ross Rockets" eine Chance als Baseball-Spieler gibt, und andererseits um d

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren