Nacht über Manhattan

Krimi | USA 1997 | 113 Minuten

Regie: Sidney Lumet

Ein als Ermittler für die Staatsanwaltschaft tätiger Ex-Polizist wird mit einem Fall von Polizeikorruption konfrontiert, der weite Kreise zieht und in den auch sein Vater verwickelt zu sein scheint. Eine ohne spektakuläre Effekte perfekt inszenierte Mischung aus Polizeithriller und Gerichtsfilm, die Fragen nach Macht und Machtmißbrauch, Korruption und Korrumpierbarkeit, Recht und Gerechtigkeit stellt. Gute Darsteller, eine ebenso überzeugende wie einfühlsame Inszenierung und die wohlüberlegte Ausstattung tragen zum Gelingen des Kriminal-Kammerspiels bei. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
NIGHT FALLS ON MANHATTAN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1997
Regie
Sidney Lumet
Buch
Sidney Lumet
Kamera
David Watkin
Musik
Mark Isham
Schnitt
Sam O'Steen
Darsteller
Andy Garcia (Sean Casey) · Richard Dreyfuss (Abe Vigoda) · Lena Olin (Peggy Lindstrom) · Ian Holm (Liam Casey) · Ron Leibman (Bezirksstaatsanwalt Morgenstern)
Länge
113 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Krimi | Polizeifilm
Diskussion
40 Filme in 40 Jahren Regietätigkeit, 29 davon sind in New York entstanden, der Stadt, in der er bereits im Alter von vier Jahren erste Bühnenerfahrung sammeln konnte. Sidney Lumet gilt als ausgesprochener New York-Spezialist, als jemand, der wie kein zweiter der Stadt ihre visuellen Reize abgewinnen kann. Obwohl weite Teile der Handlung sich in klaustrophobisch anmutenden Räumen entwickeln, gelingt ihm dies auch in seinem neuesten Film, der in einer Mischung aus Polizeithriller und Gerichtsdrama jene zentralen Themen aufgreift, die Lumets Schaffen seit den 70er Jahren immer wieder beeinflußt haben ("Serpico", "Prince of the City", "The Verdict - Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit"). Dabei dient das Genre einmal mehr als Vehikel zu einer ebenso klugen wie spannenden Reflexion über Macht und Machtmißbrauch, Korruption und Korrumpierbarkeit, Recht und Gerechtigkeit und die verschiedenen Wahrheiten, die einer Sache innewohnen und die sich entsprechend dem Standpunkt des Betrachters erschließen.

Ein nächtlicher Polizeieinsatz in Manhattan. Auf der Jagd nach einem Drogendealer fordern die beiden leitenden Cops Verst

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren