Hallo, wir leben noch

Komödie | Frankreich 1993 | 112 Minuten

Regie: Jacques Fansten

Zwei Jugendliche nehmen nach einem Einbruch die Bewohner eines Altenheims als Geiseln. Als diese, fasziniert von der Aufregung, nach ihrer Befreiung erfahren, daß die Jugendlichen in einem Schnellverfahren abgeurteilt werden sollen, kommen sie ihnen zu Hilfe. Eine gefühlvoll inszenierte Komödie über das Aufsprengen von Generationenunterschieden, die einerseits Wert auf die Beziehungen der Senioren untereinander legt, andererseits um eine zeitgemäße Darstellung von Jugendkultur bemüht ist. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
ROULEZ JEUNESSE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1993
Regie
Jacques Fansten
Buch
Jacques Fansten
Kamera
Jean-François Robin
Musik
Jean-Marie Sénia
Schnitt
André Chaudagne
Darsteller
Grégoire Colin (Julien) · Youssef Diawara (Manu) · Daniel Gélin (Joan) · Jean Carmet (Michel) · Blanchette Brunoy (Marie)
Länge
112 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren