Ein Schluck mit Folgen

Fantasy | Frankreich 1991 | 103 (TV 89) Minuten

Regie: Xavier Gélin

Eine als modernes Märchen konzipierte Geschichte um einen greisen Wissenschaftler auf der Suche nach der Formel für die ewige Jugend. Im Selbstversuch nimmt er eines Tages einige Substanzen ein, erwacht daraufhin als Kind und sieht sich mit den entsprechenden Problemen konfrontiert. Ein schwach inszenierter Erstlingsfilm mit vielen sich wiederholenden und vorhersehbaren Gags, die das Paradoxon des Kindes im Manne nicht erfassen und kaum Interesse fürs Thema wecken können. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
COUP DE JEUNE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1991
Regie
Xavier Gélin
Buch
Philippe Setbon · Xavier Gélin
Kamera
Flore Thulliez
Musik
Vladimir Cosma
Schnitt
Marie Robert
Darsteller
Martin Lamotte (Jean-Max) · Ludmila Mikaël (Anne-Christine) · Jean Carmet (Ponsard) · Daniel Gélin (Gaudéamus (75 Jahre)) · Jean-Pierre Castaldi (Maurice Verret)
Länge
103 (TV 89) Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Fantasy

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren