Eine Kindheit auf dem Montmartre

Literaturverfilmung | Frankreich/Deutschland/Italien 1996 | 315 (drei Teile) Minuten

Regie: Jacques Ertaud

Fernseh-Dreiteiler, der zu Beginn der 30er Jahre in Paris spielt. Nach dem Tod seiner Mutter lebt der zehnjährige Olivier als Waise auf dem Montmartre. Eine Liebeserklärung an das Pariser Viertel voller poesievoller Erinnerung, durchtränkt mit dem Glauben an Freundschaft und Vergebung. Um das Flair der 30er Jahre detailgetreu wiederzugeben, wurde für die Dreharbeiten ein ganzer Straßenzug rekonstruiert. (Titel der einzelnen Teile: 1. "David und Olivier"; 2. "Drei Pfefferminzlutscher"; 3. "Wilde Haselnüsse")

Filmdaten

Originaltitel
LES ALLUMETTES SUEDOISES
Produktionsland
Frankreich/Deutschland/Italien
Produktionsjahr
1996
Regie
Jacques Ertaud
Buch
Bernard Revon · François Velle
Kamera
Jean-Claude Hugon
Musik
Bernard Gérard
Schnitt
Anne-Marie Revel
Darsteller
Naël Marandin (Olivier) · Sylvain Thoirey (David Zober) · Adriana Asti (Victoria) · Jean-François Garreaud (André Privat) · Dora Doll (Frau Haque)
Länge
315 (drei Teile) Minuten
Kinostart
-
Genre
Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren