Timelock

Action | USA 1995 | 87 Minuten

Regie: Robert Munic

Der Weltraum im Jahr 2251: Ein Millionendieb gerät durch einen Computerfehler auf den Eisplaneten Alpha 4, der eigentlich Mördern vorbehalten ist. Als die Schwerverbrecher eine Revolte anzetteln, verbündet er sich mit der Pilotin eines Raumkreuzers und tritt der Bande entgegen. Ein Actionfilm mit wenigen inhaltlichen Überraschungen, der immerhin durch geschickten Lichteinsatz und gute Kameraführung auffällt. Auch in der Wahl des körperlich unscheinbaren Antihelden beweist der Film einigen Witz. Mißlungen sind die Versuche, im Kontext von Mord und Totschlag die Dialoge der beiden Hauptpersonen im Stile der Screwball-Comedies zu inszenieren.

Filmdaten

Originaltitel
TIMELOCK
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1995
Regie
Robert Munic
Buch
Joseph John Barmettler · J. Reifel
Kamera
Steve Adcock
Musik
Marco Marinangeli
Schnitt
Amanda Kirpaul
Darsteller
Maryam D'Abo (Teegs) · Arye Gross (Riley) · Jeffrey Meek (Villum) · Rillo Ross (Tibuck) · Jeff Speakman (McMasters)
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18
Genre
Action | Science-Fiction

Diskussion
Das Weltall im Jahr 2251: Ein Gefangenentransporter bringt verurteilte Kapitalverbrecher auf den Eisplaneten Alpha 4, der als Strafkolonie dient. Unter den Massenmördern befindet sich auch ein schmächtiger Millionendieb, der nur wegen eines Computerfehlers mitreist, sollte er seine Strafe doch in einem weniger menschenunwürdigen Gefängnis verbüßen. Außerhalb des Kerkers droht der

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren