Boys Club - Der Killer im Versteck

Krimi | Kanada 1995 | 87 Minuten

Regie: John Fawcett

Drei Freunde, die in einer einsamen Hütte im Wald ihr geheimes Refugium haben, finden dort einen Fremden mit einer Schußwunde. Der gibt sich als Polizist aus und bittet sie um Hilfe und Verschwiegenheit. Tatsächlich ist er ein gesuchter Mörder, der eine ernste Bedrohung darstellt, als er sich in die Enge getrieben fühlt. Solide Kriminalunterhaltung für ein jüngeres Publikum, zwar ein wenig glatt und konturlos, aber in der Entwicklung der Geschichte überzeugend. Die Zeichnung der jugendlichen Protagonisten beruht auf Stereotypen, doch bieten ihre Rollen genügend Spielraum für individuelle Züge; das gilt auch für die Rolle des Mörders, der nicht als Inkarnation des Bösen abgestempelt wird. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE BOYS CLUB
Produktionsland
Kanada
Produktionsjahr
1995
Regie
John Fawcett
Buch
Peter Welington
Kamera
Thom Best
Musik
Michael Timmins · Jeff Bird
Schnitt
Susan Maggi
Darsteller
Chris Penn (Luke) · Dominic Zamprogna (Kyle) · Stuart Stone (Brad) · Devon Sawa (Eric) · Nicholas Campbell (Kyles Vater)
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi | Abenteuer

Diskussion
Die Freunde Kyle, Brad und Eric nutzen eine einsame Hütte im Wald als ihr geheimes Refugium. Eines Tages finden sie dort einen Fremden mit einer Schußwunde. Er gibt sich als Polizist aus und bittet die drei Jungen um Hilfe und Verschwiegenheit. T

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren