Fletcher's Visionen

Thriller | USA 1997 | 135 Minuten

Regie: Richard Donner

Ein einsamer New Yorker Taxifahrer wittert hinter allem und jedem die Verschwörung dunkler Mächte und teilt dies seinen Zeitgenossen freimütig mit. Auch eine Angestellte des Justizministeriums kommt regelmäßig in den Genuß seiner Wahngespinste, bis er eines Tages schwerverletzt um ihre Hilfe fleht und die junge Frau sich in einem irritierenden Netz von Verdächtigungen, Ängsten und Mordanschlägen wiederfindet. Was als ironisches Vexierspiel über die amerikanische Verschwörungsmanie beginnt, entpuppt sich allzu schnell als routinierter, reichlich konventioneller Thriller, dessen filigrane Bildkompositionen im Gang der Handlung keine Entsprechung finden. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
CONSPIRACY THEORY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1997
Regie
Richard Donner
Buch
Brian Helgeland
Kamera
John Schwartzman
Musik
Carter Burwell
Schnitt
Frank J. Urioste
Darsteller
Mel Gibson (Jerry Fletcher) · Julia Roberts (Alice Sutton) · Patrick Stewart (Dr. Jones) · Cylk Cozart (Agent Lowry) · Stephen Kahan (Wilson)
Länge
135 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Thriller

Heimkino

Verleih DVD
Warner (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
In einem Land, dem erst Napoleon einigermaßen überschaubare Strukturen aufzwang, und das in diesem Jahrhundert die legale Machtübernahme einer Handvoll wirrer Hasadeure erlebte, sind Verschwörungstheorien offensichtlich kein Thema. Jenseits des Atlantiks aber treibt die Staatsstreichphantasie - ungeachtet einer mehr als 200jährigen Demokratieerfahrung - wilde (Medien-)Blüten: Kein Attentat, bei dem nicht über amtliche Drahtzieher gemunkelt wird, kein politischer Zwischenfall, hinter dem nicht ominöse Hintermänner vermutet werden. Insofern sind Jerry Fletchers Hirngespinste ein weit verbreitetes amerikanisches Phänomen, auch wenn der einsame, hypernervöse New Yorker Taxifahrer sein Faible reichlich exzessiv auslebt. Strichcodes im Supermarkt? Chlor im Trinkwasser? Vietnam, paramilitärische Gruppen, die NASA und das Space Shuttle? Keine Frage: Hier sind dunkle Mächte am Werk, deren Enttarnung Jerrys vorrangigen Lebensinhalt darstellt. Und so ergießt sich ein nicht endender Wortschwall über jeden Fahrgast, den er nachts durch die blauschwarzen Straßen von Manhatta

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren